Wenn es mal etwas „rougher“ zugeht: Outdoor-Smartphones von RugGear®

Neu bei Tech Data Mobile: Das gemeinsame Distributionsabkommen ist gezeichnet – Tech Data Mobile vertreibt ab heute RugGear® Outdoor-Smartphones!

Ab sofort erhalten Sie die robusten Mobiltelefone, Smartphones und ein Tablet für den Outdoor-Einsatz über uns. RugGear Europe bietet eine überaus interessante Produktpalette, sowohl für den B2B- als auch für den B2C-Bereich.

Vom schwimmfähigen Mobiltelefon RG100 bis zum Smartphone RG700 mit großem Display (5,3 Zoll/13,46 cm) bietet RugGear Europe ein breites Sortiment für härteste Anforderungen (z. B. IP-68, MIL-STD 810, wasserdicht, aufprallgeschützt uvm.). Eine wichtige Neuerscheinung ist das RG900 Tablet (3G/Wi-Fi, IP-67). Alle Produkte sind für den Einsatz in der Industrie und Landwirtschaft, in Dienstleistungsbranchen und im Handwerk bestens geeignet. Gleichzeitig sind sie auch für Menschen, die in ihrer Freizeit gern draußen aktiv sind, hochwertige und zuverlässige Begleiter.

Informieren Sie sich am besten gleich bei Ihrem Ansprechpartner der Tech Data über die neuen Produkte oder erfahren Sie hier mehr.

Fit machen für die Zukunft!

Die Consultants aus der IT 3.0 Initiative unterstützen Sie dabei.

Schritt zu halten, mit dem rasanten Wandel zwischen den heutigen und zukünftigen Erfordernissen im IT-Business, ist die zentrale Herausforderung für den IT-Handel. Systemhäuser müssen noch schneller als andere Märkte auf immer neuere und komplexere Anforderungen reagieren.

Themen wie Big Data, Cloud Computing, Enterprise Mobility und Industrie 4.0 werden ganze Branchen verändern. Daraus entstehen hervorragende Geschäftschancen für unsere Vertriebspartner – eine Einschätzung, die Kunden, Händler und Analysten mit uns teilen. Zukunftsträchtigen Themen erfordern aber auch neue Kompetenzen und manchmal sogar neue Geschäftsmodelle.

Sprechen Sie vor Ort auf dem Tech Data Kongress am 26.9. mit drei unserer Beratungsspezialisten über neue Möglichkeiten einer Zusammenarbeit und lassen Sie sich inspirieren von neuen Ideen, ungewöhnlichen Vorgehensweisen und Einblicken in bereits existierende Referenzbeispiele. Oder melden Sie sich im Anschluss per E-Mail.

Folgende drei Beratungshäuser sind in München für Sie vor Ort:

  • Opitz Consulting
    Big Data und Enterprise Mobility ist der Beratungsschwerpunkt von Opitz-Consulting. Lernen Sie spielerisch, was mit Big Data möglich ist und wie man mit Opitz Consulting gemeinsam in Projekten zusammen arbeitet.
  • Strategius
    Geschäftsstrategien in der Cloud – welche Chancen und Risiken gibt es, mit welchem Cloud-Portfolio soll man starten, was ist die richtige Vertriebs- und Marketingstrategie für das eigene  Unternehmen. Dies sind nur einige Fragen, die Ihnen die Spezialisten von Strategius beantworten können. Und hier geht es nicht um Technik, sondern das Cloud-Geschäftsmodell.
  • Data Opt
    Implementierung und Troubleshooting im Rechenzentrum ist seit Jahren das Spezialgebiet von Data Opt. Unser jüngstes Mitglied in der IT 3.0 Initiative arbeitet ausschließlich mit Resellern und Systempartnern. Lernen Sie auf dem Kongress, wie eine Zusammenarbeit konkret aussehen kann.

IBM wird in der ersten Forrester Wave für Big Data Streaming-Analyseplattformen als „Leader“ eingestuft

Forrester Research hat IBM im Bereich der Big Data Streaming Analytics als „Leader“ eingestuft. Die Analysten kommen dabei zu dem Schluss, dass „IBM bei Leistung und Skalierbarkeit die höchste Punktzahl erzielte“. Im Bericht wird weiter ausgeführt, dass „IBM InfoSphere Streams durch sein branchenspezifisches hohes Leistungspotenzial“ überzeugt und „ein umfassendes Angebot an Stream-Processing-Operatoren und Entwicklungstools aufweist, die auch in den schwierigsten Anwendungsfällen bestehen“. Zudem werden die „hohen Investitionen von IBM in die Forschung“ besonders hervorgehoben.

Überzeugen Sie sich auf dem Tech Data Kongress davon, dass IBM ein wirklicher „Leader“ ist:
Wie mit Hilfe von IBM Big Data Technologie die komplexen Anforderungen eines Kunden aus dem Gesundheitswesen erfüllt werden konnten und welche Performance-Steigerung es den beschäftigten Data Scientists erlaubt, noch schnellere und treffsichere Analysen machen zu können, erfahren Sie auf dem Tech Data Kongress am 26. September 2014 in München.

Hier informieren und bis zum 19. September anmelden!

HI, PERFORMANCE! Es jetzt mit Microsoft und ASUS mal richtig scheppern lassen!

Ein Tech Data Incentive der besonderen Art: Die besten “Hi! Performer” von Ihnen fahren zur Promi “TV total Stock Car Crash Challenge 2014” nach Schalke.

Vom 01.09. bis 31.10.2014 entscheiden Ihre Käufe der Microsoft- und ASUS-Aktionsprodukte und ein wenig Losglück darüber, ob Sie am 08. November 2014 zur größten Stock Car Crash Challenge nach Schalke fahren.

Bei der größten Verschrottungsaktion Europas mit 30 zerstörungswilligen Prominenten trotzen die Teilnahmer in der VELTINS-Arena Schlamm, Gerangel und Nervenschwächen. Dieses Jahr kämpfen neben Stefan Raab seine ewigen Rivalen Joey Kelly und Christian Clerici, der Berliner Rapper MC Fitti, Giovanni Zarrella, Luke Mockridge, Simon Gosejohann, Elton und viele mehr um den Sieg. Ob sich Joey Kelly auch dieses Jahr den Titel sichern kann, entscheidet sich am 8. November, wenn es „auf Schalke“ wieder laut und dreckig zugeht.

Die Fahrer der „TV total Stock Car Crash Challenge“ starten in insgesamt drei Hubraum-Klassen, über 1.500, 1.900 und 3.000 cm³. Beim größten Stock-Car-Rennen Europas ist ausdrücklich erwünscht, was die Straßenverkehrsordnung streng verbietet: Wer hier gewinnen will, muss drängeln, schubsen und seinen Konkurrenten ordentlich in die Karosserie krachen. Der jüngste Wettbewerb ist der Caravan Crash Cup: Die vier besten Teams der vorangegangenen Rennen stellen je einen Fahrer und treten mit Wohnwagen-Anhängern gegeneinander an. Im letzten Rennen, dem Rodeo, kurven alle noch fahrtüchtigen Fahrzeuge so lange ihre Runden, bis nur noch ein Wagen rollt.

Wer Sie im Aktionszeitraum je ein Microsoft-Aktionsprodukt und ein ASUS-Aktionsprodukt (der Kauf muss nicht zwingend auf einer Rechnung erfolgen) kaufen, nehmen Sie automatisch an der Verlosung eines der zehn Tickets teil. Jeder weitere Kauf zweier Aktionsprodukte erhöht Ihre Gewinnchance.

Mehr erfahren Sie hier – am besten gleich anmelden, um beim größten Car-Crash-Spektakel live dabei zu sein.

Der HALT-Test – die Simulation eines ganzen Lebens

Was verbirgt sich hinter einem HALT-Test? Was für Auswirkungen hat er auf das Testobjekt? Welche für den Benutzer?

Diesen Fragen stellt sich heute Toshiba:
Aufwendige Simulationen und Produkttests (z. B. der strenge HALT-Test) sichern die sehr hohe Qualität ihrer Produkte. Ihre Ingenieure sind nie zufrieden und streben fortlaufend nach Verbesserungen und Optimierungen für eine kostenbewusste Fertigung ohne an Qualität zu sparen. Dadurch erreichen sie sehr niedrige Ausfallraten, die es  ermöglichen, Ihnen die außergewöhnliche Reliability Garantie zu versprechen.

Bei dem HALT-Test (Highly Accelerated Life Testing) werden Produkte wiederholt extremen Temperaturen, Stößen und Vibrationen ausgesetzt – innerhalb kurzer Zeit wird so die Belastung eines ganzen Notebooklebens simuliert. Dies führt zu extrem geringen Ausfallraten. Dieser stark beschleunigte Lebenszyklus-Test (HALT) wird bei Neuentwicklungen jeweils durchgeführt, um sicherzustellen, dass Notebooks wirklich etwas aushalten.

Bestandteil des HALT-Testes ist zum Beispiel der Falltest. Notebooks überleben einen Sturz z. B. vom Schreibtisch auf den Boden. Dazu werden sie beim TÜV Rheinland mit folgendem Szenario getestet: Freier Fall aus 76 cm Höhe auf eine Stahlplatte – das Ganze vier Mal, je einmal auf jede Seite. Nach dieser Tortur muss das Notebook ohne Probleme booten und darf keine optische Wertminderung aufweisen.

All diese Eigenschaften und erfolgreich bestandenen Tests vereinen sich in dem neuen SATELLITE PRO R50 – an dem sich zukünftig alle anderen Laptops messen lassen müssen. Dank dieser Tests kann Toshiba zum ersten Mal für ein Satellite Pro Notebook die einzigartige Reliability Garantie anbieten. Diese gibt es kostenlos zu allen Satellite Pro R50-Modellen mit Intel® Core™ i3 und Core™ i5 Prozessoren. Somit repariert Toshiba kostenlos Ihr Notebook UND erstattet den vollen Kaufpreis zurück, sollte wider Erwarten im ersten Jahr nach Kauf ein Garantiefall auftreten.

Die neue Satellite Pro R50-Business-Notebookserie bietet Features, die in dieser Preisklasse ganz neue Maßstäbe setzen. Eine solche Qualität und ein so großer Funktionsumfang war bisher nur in der Top-Tecra-Serie zu finden.

Erleben Sie die neuen Toshiba Produkte live. Toshiba bietet Ihnen zur Ankündigung über Tech Data spezielle Demokonditionen* an. Fragen Sie bei Ihrem Ansprechpartner konkret danach.

 

 

* Die Demopreise gelten für max. einen Satellite Pro R50-B mit Core i3 und/oder einen Satellite Pro R50-B mit Core i5-Prozessor. Die Demogeräte müssen mind. 3 Monate ab Kaufdatum für Präsentations-Zwecke in Ihrem Unternehmen verbleiben.

Reif für die „Streif“?

Seien Sie beim legendären Abfahrtsrennen von Kitzbühel am 24. Jänner 2015 als VIP mit dabei!

Feel the Speed! Wenn sich die Besten und Wagemutigsten im internationalen Skirennzirkus auf der wohl berühmtesten Abfahrtsstrecke der Welt gen Tal stürzen, sind Sie live dabei: Wir laden die 10 Gewinner unseres Microsoft und Lenovo Incentives zu einem unvergesslichen Wochenende in Kitzbühel mit Hotel, Rennbesuch und VIP-Package ein.

Melden Sie sich jetzt an, kaufen Sie im Aktionszeitraum 01.09. bis 19.12.2014 je ein Microsoft- und Lenovo-Aktionsprodukt – und mit etwas Glück sind Sie als VIP mit von der Partie. Außerdem erhöhen Sie mit jedem weiteren Kauf eines Microsoft- und Lenovo-Aktionsproduktes Ihre Gewinnchance.

Doch nicht nur der Umsatz zählt. Denn unter allen Teilnehmern, die bei unserem Feel the Speed-Gewinnspiel die richtige Antwort finden, verlost Tech Data zusätzlich einen Besuch auf der Streif.

Als VIP werden Sie dort ein Spektakel der besonderen Art hautnah miterleben: Atemberaubende Sprünge von bis zu 60 Metern in der Mausefalle, dem steilsten Stück der Strecke. Gelände-Kompressionen, in denen die Läufer Kräften des rund Zehnfachen ihres Körpergewichtes ausgesetzt sind. Und natürlich der lange Zielschuss, in dem die Rennläufer Geschwindigkeiten von bis zu 145 km/h erreichen. Dazu ein weiteres Highlight: das Prominentenrennen. Näher dran ist nicht möglich!

Genießen Sie ein einmaliges, exklusives Erlebnis.

Starten Sie jetzt mit Ihrer Anmeldung hier.

Was „produktiv arbeiten“ und „intensiv spielen“ gemeinsam haben?

Die neuen Intel Prozessoren!

Denn kaum eine andere Generation vereinigt eine derartige Breitbandigkeit an Leistungen. Sei es ein flüssiges oder fesselndes PC-Erlebnis mit integrierten Grafikfunktionen, eine ausgereifte, integrierte Sicherheit oder auch eine höhere Taktfrequenz, die einfach abrufbar ist. Besonders interessant ist das intelligente 8-fach parallel Multitasking, mit dem Sie mühelos zwischen den Anwendungen wechseln und Aufgaben parallel verarbeiten können. Hochinteressant, nicht nur für Männer …

Intel schickt diese neuen Prozessoren jetzt in den Markt. Dabei werden fast alle Bereiche – vom kleinsten Celeron-Prozessor auf Basis der „Bay Trail“-Serie bis hin zum stärksten Core i7 mit Intel Iris Pro 5200 für Notebooks – berücksichtigt. An der Spitze der Core i3 steht jetzt der Core i3-4370 mit 3,8 GHz, der mit 3,7 GHz taktende Core i3-4360 Prozessor. Weitere drei Modelle dieser Serie ergänzen das Portfolio, allen gemein ist auch dort die Taktsteigerung um 100 MHz. Das gleiche Bild zeigt sich auch bei den Pentium, ein neues Flaggschiff, der Pentium G3460 mit 3,5 GHz.

Lernen Sie jetzt die Prozessoren im Detail kennen und erfahren Sie mehr zu ihnen:

Cisco präsentiert auf dem Tech Data Kongress: Industrie 4.0 – eine Stadt in Deutschland

Am Vormittag des 3. Tech Data Kongresses am 26. September 2014 werden zehn Referenzbeispiele aus den Bereichen Big Data, Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0 präsentiert.

Cisco konkretisiert ein reales Industrie 4.0 Projekt aus der Logistik-Branche, das bereits in mehreren europäischen Städten realisiert wurde.
Städte müssen heute flexibel Bedürfnisse von Bürgern erfüllen und gleichzeitig ihre vorhandenen Kapazitäten effizient nutzen. Nahezu zwei Drittel des Wertschöpfungspotenzials durch Internet of Everything im öffentlichen Bereich werden durch Städte generiert. Es verändert die Art, wie Städte ihre Dienste anbieten und wie Bürger mit den Behörden interagieren.

Mithilfe intelligenter Elektronik werden z. B. Verkehrsströme erfasst und automatisch optimiert, Informationsflüsse aufbereitet und kanalisiert. Ein Beispiel für eine solche Anwendung wäre die Lösung der zunehmenden Müllprobleme in den Städten und die weiter ansteigenden Kosten für die Müllentsorgung.  Abfallbehältnisse werden mit Sensoren ausgerüstet, die ihren Füllstand an die Müllabfuhr melden. Diese fahren dann nicht mehr ihre Standardrouten ab, sondern erhalten über ein Computerprogramm eine optimierte Route. Mülltonnen werden dann geleert, wenn sie voll sind.

Die Müllabfuhr mit derartiger Technik auszustatten, reduziert effizient die Zahl der gefahrenen Kilometer. Ein angenehmer Nebeneffekt: Weniger Abgase und Lärm, geringere Kosten und damit niedrigere Entsorgungsgebühren.

Mithilfe des Internet of Everything und fortschrittlicher Analytik können wir diese Herausforderung in eine Chance verwandeln, das urbane Leben positiv zu verändern. Wie diese Herausforderungen im öffentlichen Sektor, vor allem bei der Müllentsorgung gemeistert werden, erfahren Sie auf dem Tech Data Kongress 2014.

Hier anmelden und informieren!

Good Technology präsentiert auf dem Kongress: Mobile Enterprise – eine Rechtsanwaltskanzlei

Am Vormittag des 3. Tech Data Kongresses am 26. September 2014 werden zehn Referenzbeispiele aus den Bereichen Big Data, Cloud Computing, Mobility und Industrie 4.0 präsentiert.

Good Technology stellt ein reales Mobile Enterprise Projekt aus der Dienstleistungs-Branche vor:
Die deutsche Gesellschaft einer bedeutenden internationalen Rechtsanwaltskanzlei mit weltweit 3.000 Anwälten und Steuerberatern beschäftigt alleine in Deutschland 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare. Vertrauliche, hochsensible Mandanten- und Kanzlei-Daten bedürfen im täglichen Umgang mit Mandanten, Behörden sowie Gerichten einer besonders geschützten Kommunikation. Zu jeder Zeit – an jedem Ort!

Die Anforderung an eine neue Lösung bestand darin, einen sicheren Zugriff auf vertrauliche Daten, die Verteilung dieser Daten sowie eine sichere Kommunikation zwischen allen Fallbeteiligten zu gewährleisten. Die Mitarbeiter und Partner sollten zudem mit neuen Mobilen Devices ausgestattet werden.

Sichere Funktionen für E-Mails, Kalenderinformationen, Kontaktdaten und Browser-Zugriff sowie den Lesezugriff auf ein eigenes Dokumentenmanagement für die sichere und verschlüsselte Übertragung der Daten vom Gerät in die Zentrale, waren dabei Voraussetzungen, die es zu erfüllen galt.

Ob und wie die Produktivität in der Kanzlei durch die neue Lösung nachweislich gesteigert wurde und welche Sicherheitslösung die Datenverschlüsselung garantiert, erfahren Sie auf dem Tech Data Kongress 2014.

Hier informieren und anmelden!

Mit Bürgschaften sorgenfreier Spitzenumsätze finanzieren!

Sie stehen vor einer temporären Belastung Ihres Finanzierungsspielraumes z. B. durch ein Projektgeschäft oder saisonale Verkäufe wie das Weihnachtsgeschäft?

Neben zahlreichen Finanzierungsoptionen wie z. B. Forderungsabtretungen, Projektkonten, Kautionszahlungen, Leasing, wollen wir Ihnen nachfolgend die unterschiedlichen Formen von Bürgschaften aufzeigen, mit dem Sie Ihr Kreditlimit deutlich erweitern können. … Weiterlesen